Leinsamen Snack

 

Leinsamen eingelegt, mit Joghurt und Beeren gemischt

Leinsamen gehören in die Lebensmittelgruppe der Nüsse und Samen.

Der Lein hat viele gesundheitsfördernde Inhaltsstoffe. Lein wird insbesondere als Heilmittel gegen Verstopfung eingesetzt. Schleimstoffe, die sich in der Samenschale befinden wirken im Darm als Quellmittel und fördern so die Verdauung. Auch der hohe Anteil an Ballaststoffen – ca. 4 g in einem Esslöffel - trägt zu einer guten Verdauung und zu lang anhaltender Sättigung bei. Sogar gegen Krebs soll die Ergänzung der Ernährung mit dem “Superfood” Lein helfen. (1)

Ein wichtiger Inhaltsstoff, der gesundheitsfördernde Wirkung hat, sind die Ω3 Fettsäuren. Diese Fettsäuren sind essenziell, d.h. sie sind lebensnotwendig und der Körper kann sie nicht selbst herstellen. Ω3 Fettsäuren haben entzündungshemmende Eigenschaften und wirken vorbeugend auf das kardiovaskuläre Risiko. In Lein steckt ein hoher Anteil dieser Fettsäuren, etwa die Hälfte des Fettanteils sind Ω3 Fettsäuren - das ist mehr als in jedem anderen Pflanzenöl. (2) Der Lein kann also einen wesentlichen Anteil zur Versorgung mit diesen essenziellen Fettsäuren beitragen. (3)

Zu empfehlen ist es, den Lein jeweils vor dem Verzehr zu schroten, damit die Fettsäuren vor Oxidation geschützt bleiben. Ob ganz oder geschrotet, wichtig ist, ausreichend zu trinken (ca. 1 Glas 1,5-2 dl Wasser zusätzlich), damit der Lein im Darm aufquellen und seine Wirkung entfalten kann.

Die Samen können in Joghurt oder Wasser eingeweicht verzehrt werden, oder in das morgendliche Müsli, bzw. den Porridge gemischt werden. Eine weitere Möglichkeit ist, die Samen über den Salat zu streuen. Smoothies können die Samen eine nussige Note geben. 

In 20 g sind folgende Inhaltsstoffe enthalten:

94 kcal, 3,6 g Eiweiss, 2,2 g KH, 6,7 g Fett (davon 4,6 g mehrfach ungesättigte Fettsäuren) und 5,5 g Ballaststoffe Quelle: https://www.naehrwertdaten.ch

 

(1) https://www.pharmazeutische-zeitung.de/ausgabe-302007/naturheilkunde-auf-dem-pruefstand/?no_cache=1&sword_list%5B0%5D=leinsamen

(2) http://leinsamenwiki.com/

(3) Dr. Christoph Bachmann. Leinsamen – verschiedene Anwendungen. HAUSARZT PRAXIS 2018; Vol. 13, Nr. 6

(4)https://www.bzfe.de/forum/index.php/forum/showExpMessage/id/41365/page1/37/searchstring/+/forumId/3

 

Login Form