Rauchstopp ohne Gewichtszunahme – ist das möglich?

Lange genug hält sich der Mythos, dass ein Rauchstopp automatisch eine Gewichtszunahme bewirkt. Aber ist das wirklich so? Und was kann man dagegen tun?

 

Grundsätzlich gilt, dass Nikotin einen Mehrverbrauch an Energie verursacht, das heisst, Raucher brauchen täglich etwas mehr Energie als Nichtraucher mit denselben Voraussetzungen. Lässt man das Rauchen nun sein, isst aber trotzdem dieselbe Menge, kann es längerfristig zu einer Gewichtszunahme kommen, da man mehr Energie zu sich nimmt als man effektiv verbraucht. Des Weiteren geht man davon aus, dass nach dem Rauchstopp ein grösseres Hungergefühl entsteht und der Appetit erhöht sein kann.

Die Angst vor einer Gewichtszunahme nach einem Rauchstopp ist also berechtigt und kann zum Teil auch grösser sein als die Angst vor Folgeschäden des Rauchens. Dies führt leider oft dazu, dass nicht auf Rauchen verzichtet wird. In der Tat gilt Übergewicht als potenzieller Risikofaktor für diverse Erkrankungen, allerdings fördert auch Rauchen die Entstehung zahlreicher Krankheiten.

Mit ausgewogener Ernährung und einem angepassten Lebensstil während eines Rauchstopps kann einer Gewichtszunahme oder Übergewicht entgegengewirkt werden, weshalb ein solcher absolut zu empfehlen ist. Folgend liefern wir Ihnen Tipps, wie Sie auch trotz Rauchstopp mit Ihrem Gewicht zufrieden sein können.

Ablenkung / Zeit anders nutzen

Beim Aufkommen von «Gluscht» auf eine Zigarette lenken Sie sich ab (nicht mit Essen!). Gute Ablenkungen können Lesen, mit Freunden telefonieren, Spazieren, einem Hobby nachgehen oder das, was Ihnen Freude bereitet, sein. Als Tipp: Notieren Sie sich die Situationen, in denen Sie den «Gluscht» verspürt haben und notieren Sie sich ebenfalls, wie Sie diesen ohne Zigarette gemeistert haben. Dies hilft Ihnen auch bei späteren Rückfällen.

Ausgewogene Ernährung

Gestalten Sie Ihre Mahlzeiten so, dass Sie ausgewogen sind und zu Ihrem täglichen Energieverbrauch passen. Generell bedeutet das, dass jede Hauptmahlzeit die drei Komponenten Eiweiss, Stärkebeilage (Kohlenhydrate) und Gemüse/Salat enthalten sollte. Bei den Stärkebeilagen und beim Eiweiss ist von übergrossen Portionen abzusehen, hingegen darf beim Gemüse/Salat soviel gegessen werden, bis man satt ist. Des Weiteren gelten 5 am Tag als goldene Regel, das heisst, 3 Portionen Gemüse und 2 Portionen Früchte pro Tag liefern Ihnen wertvolle Vitamine und Mineralstoffe.

Körperliche Aktivität

Bauen Sie genügend Bewegung in den Alltag ein. Dies können Treppen steigen anstatt Lift fahren oder mit dem Velo zur Arbeit fahren anstatt mit dem Bus sein. Ebenso können Spaziergänge mit oder ohne Begleitung eine gute Abwechslung sein. Je mehr Sie sich bewegen, umso mehr Energie verbrauchen Sie.

 

Die oben genannten Punkte sind lediglich Denkanstösse und Tipps für die Begleitung während eines Rauchstopps. Für eine genaue Berechnung und Besprechung Ihres Energiebedarfes und der empfohlenen Portionsgrössen dürfen Sie sich jederzeit bei uns für ein individuelles Beratungsgespräch melden. Wir sind gerne für Sie da.

 

Ihr Nutrisana-Team

 

Quellen: Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE)

 

 

Login Admin